Skip to main content
Weinberg in Reims

DEN CO2-FUSSABDRUCK VERRINGERN

Durch Maßnahmen in allen Geschäftsbereichen – von der Verpackung über den Einkauf bis hin zur Logistik – arbeitet die Maison Ruinart an der Verkleinerung ihres ökologischen Fußabdrucks.

ERNEUERBARE ENERGIE

ÖKOLOGISCHE LAGERUNG SEINER ZEIT VORAUS

Die für die Lagerung und Reifung der Ruinart Weine genutzten „Crayères“ (Kreidekeller) bieten eine konstante Temperatur zwischen 10° und 12°C. Außer der zu 100 % LED-Beleuchtung wird während der Lagerung keinerlei Energie verbraucht.

ERNEUERBARE ENERGIEQUELLEN

Die für die Produktion einer Flasche Champagner benötigte Energie (durchschnittlich 1,1 kWh) stammt aus erneuerbaren Quellen. Seit 2012 arbeiten in den Weinbergen ein Dutzend Elektrotraktoren.

DIE ENTSCHEIDUNG FÜR „GRÜNES“ GLAS

Seit 2015 wird zum Degorgieren der Flaschen eine „grüne“, aus fermentiertem Maiszucker gewonnene, Kühlflüssigkeit verwendet. Dies senkt den Energieverbrauch um 20 % und benötigt circa 40 % weniger Kühlmittel.

DIE VERPACKUNG VON MORGEN

Auf die Verpackung entfallen 42 % unserer Kohlenstoffemissionen, insbesondere auf Glasflaschen.

BEVORZUGUNG LOKALER LIEFERANTEN

• 87 % der Verpackungselemente – einschließlich von Flaschen, Geschenkkartons, Korken und Transportkisten – werden in Frankreich und 12 % in Westeuropa hergestellt.
• 66 % unserer Servier- und Werbemittel kommen aus Frankreich oder Westeuropa.
• 100 % unserer Farbglasflaschen werden aus recyceltem Glas in der Champagne hergestellt.

ÖKODESIGN-GRUNDSATZ SEIT 2012

Dieser Ökodesign-Ansatz führt zu großen Veränderungen:
• 2015 wurden alle Kunststoffverpackungen endgültig abgeschafft.
• 2019 wurde mit der second skin Umverpackung eine revolutionäre Hülle eingeführt, die zu 99 % aus Papier besteht und vollständig recycelbar ist.

LOGISTIK

Um die durch den Transport verursachten Kohlenstoffemissionen zu reduzieren, hat Ruinart seine gesamten Gewohnheiten überprüft – bis hin zum „letzten Kilometer“.

KEINE FLUGZEUGE 

Seit 2014 werden sowohl für die Auslieferungen als auch für die Rohstoffbeschaffung keine Flugzeuge mehr genutzt. Mehr als 85 % der internationalen Champagnerlieferungen erfolgen per Schiff, 15 % auf dem Landweg.  

KOHLENSTOFFARME TRANSPORTMITTEL 

Über 55 % der für Lieferungen in Frankreich eingesetzten Lastwagen fahren mit Strom oder Biogas.

LETZTER KILOMETER

Auslieferungen in Paris werden zu 100 % mit ökologischen Elektro- oder Biogas-Fahrzeugen durchgeführt. 

VIELLEICHT GEFÄLLT IHNEN AUCH …

Querformat ist leider nicht verfügbar

Bitte gehen Sie aufs Hochformat zurück