Skip to main content
Vik Muniz | Carte Blanche 2019

VIK MUNIZ

Für das Carte Blanche-Programm teilt der brasilianische Künstler Vik Muniz seine Neuinterpretation des Hauses und seiner Beziehung zur Natur.

SHARED ROOTS

2019 überreicht Ruinart Carte Blanche an Vik Muniz, um dem Vermächtnis der Maison Tribut zu zollen.

Vik Muniz, ein vielseitig talentierter Künstler, schuf eine Reihe von Werken, die von der Idee des Fließens inspiriert sind und auf Rebstöcken basieren, die mit Stücken aus geschwärztem Holz und Holzkohle dargestellt werden. Er hat auch den Blättern der Chardonnay-Rebe – der symbolträchtigen Traube im Ruinart-Geschmack – neues Leben eingehaucht, gemischt mit anderen natürlichen Elementen, die im Weinberg von Sillery zu finden sind. Vik Muniz glaubt, je schwieriger der Weg, desto besser das Ergebnis. Angesichts der Schönheit seiner Kreationen muss sein Weg in der Tat sehr herausfordernd gewesen sein.

Der Künstler wollte mit seinen Werken ausdrücken, was sprachlich nicht zu vermitteln war.

Vik Muniz DER KÜNSTLER

Vik Muniz ist ein Allround-Künstler. Für seine Arbeiten verwendet er viele verschiedene Medien: Fotografie, Skulptur, Video und verschiedene Materialien.

Der künstlerische Ansatz von Vik Muniz basiert auf der Verwendung verschiedener Materialien – Schokolade, Leinenfäden, Staub, Zucker, Ketchup, Müll, Diamanten, Kaviar, Blumen … – um Bilder zu konzipieren, die sich oft auf die klassische Malerei beziehen, die er fotografiert, um sie herzustellen sein letztes Werk.

Seine Kunstwerke hinterfragen ständig unsere Beziehung zu Realität und Erinnerung.

Sich selbst als „Low-Tech-Illusionist“ definierend, erkundet der Künstler unser kollektives Gedächtnis, um es effektiver zu hinterfragen.

LIMITED EDITION

Vik Muniz hat eine Limited Edition, eine Kiste mit Platz für ein 3l Flasche Ruinart Blanc de Blancs, designt.

Jede der 30 nummerierten Ausgaben trägt die Unterschrift des Künstlers und zeigt eines der Motive, auf denen Vik Muniz Weinstöcke aus geschwärztem Holz und Kohle nachgebildet hat.

image

Carte Blanche

Im Vertrauen darauf, dass Kunst aufklären und verbinden kann, erteilt Ruinart führenden zeitgenössischen Künstler/-innen „Carte Blanche“, die Geschichte und das Erbe des Hauses zu würdigen.

Inspiriert von den Materialien, die untrennbar mit der Champagnerbereitung verbunden sind – Glas, Papier, Holz, Kork, Draht – schöpft jeder Kunstschaffende aus seinem jeweiligen Savoir-faire, um diesen Dingen ein neues, nützliches Leben zu schenken. Diese Arbeiten im Spannungsfeld zwischen Kunst und Nachhaltigkeit repräsentieren zugleich weitere Grundwerte der Maison: Innovation, Erfindungsgeist und kreative Intelligenz. Sie verschieben die Grenzen des Möglichen, indem sie neue Visionen und Anwendungsbereiche in poetischen Kunstwerken umsetzen.

Die einzigartige Beziehung zwischen Ruinart und der Kunst geht auf das Jahr 1896 zurück, als André Ruinart beim tschechischen Künstler Alphonse Mucha ein Plakat bestellte, das den Geist der Maison verkörpern sollte.