Skip to main content
LIMITIERTE JEROBOAM-EDITION VON DAVID SHRIGLEY

David Shrigley entwarf Boxen für eine limitierte Auflage von Blanc de Blancs Jeroboams – den Inbegriff des exquisiten Ruinart-Geschmacks. Jede der nummerierten 30 Boxen wird per Hand vom Künstler signiert.

EIN KUNSTWERK IN LIMITIERTER AUFLAGE ENTWORFEN VON DAVID SHRIGLEY

Im Rahmen seiner „Carte blanche“ entwarf David Shrigley Boxen für eine limitierte Auflage von Blanc de Blancs Jeroboams – den Inbegriff des exquisiten Ruinart-Geschmacks. Jede der nummerierten 30 Boxen wird per Hand vom Künstler signiert. Sie sind jeweils mit Zeichnungen versehen, die der Künstler für die Maison Ruinart entworfen hat.
 
Die Schwarz-Weiß-Motive, hinter denen sich die Flasche verbirgt, enthalten Aussagen, wie sie für David Shrigley typisch sind. Auf humorvolle Weise machen sie verborgene Seite der Champagner-Herstellung sichtbar: Das Savoir-faire und die Verbundenheit mit der Natur, die den Künstler während seines Aufenthalts in Reims und den Weinbergen so beeindruckt haben.
 
Geschickt bringt er die Gegensätze zusammen, deren Zusammenspiel für die Entstehung der Cuvées wichtig sind – Sonne und Regen, Bienen und Würmer, Menschen und Mikroorganismen, Luft und Erde – und sich in geheimnisvollen, verborgenen Abläufen ergänzen, um sich schließlich in der Flasche zu vermengen.

EINE FUNKTIONELLE BOX, DIE ZUM CHAMPAGNERKÜBEL WIRD

Diese in limitierter Auflage erscheinende Box enthält einen Jeroboam, der ebenfalls von David Shringley neu gestaltet wurde. Es ist das erste Mal, dass ein Künstler direkt an dieser emblematischen Ruinart-Flasche tätig wird, deren Form seit dem 18. Jahrhundert überliefert ist.
 
Die Box erfüllt auch einen funktionellen Nutzen, da man sie bei der Verkostung als Eiskübel verwenden kann

00 : 00 : 14

AUSSERGEWÖHNLICH GUTE KONSERVIERUNGSEIGENSCHAFTEN

David Shrigley entschied sich für die Jeroboam-Größe, weil sie über außergewöhnlich gute Konservierungseigenschaften verfügt. 
 
Da das Verhältnis von Wein zu Luft in diesem Format viermal kleiner ist als in normalen Flaschen, altert der Wein langsamer und bringt mehr Komplexität, Frische und aromatische Vielfalt zum Ausdruck. Im Jeroboam entwickelt Champagner auch reifere Aromen (Toast, geröstete Mandeln) und mehr Vollmundigkeit, was ihm einen seidigeren Charakter verleiht.
Das Alterungspotenzial dieser Großformate ist besonders gut.

image

David Shrigley

Hinter der Gelassenheit des Briten verbirgt sich in der Tat ein wild bissiger Künstler, der die moderne Welt mit Sarkasmus betrachtet. David Shrigley wirft mit unvergleichlicher Ironie einen Blick auf seine Umgebung. Er setzt rudimentäre Illustrationen ein, gepaart mit absurden, aber unwiderruflichen Sätzen. Er fordert sein Publikum heraus und warnt es mit Humor - von naiv bis noir.
 
Völlig frei von ausgrenzendem Intellektualismus, entführt die Finesse seiner Arbeit sein Publikum an unerwartete Orte. Stets das Offensichtliche auf den Kopf stellend, ist er ein Provokateur: Er nimmt sich selbst nie ernst, bemüht sich aber dennoch, uns die Augen zu öffnen.
 
Bei der Maison Ruinart schlenderte er durch die Weinberge, erkundete die Keller, beobachtete die Mimik und Gestik derer, die dort arbeiten. Mit seinem scharfen Blick wirft er ein neues Licht auf das Erbe und das Savoir-faire der Maison Ruinart und enthüllt seine Einzigartigkeit. Anhand von 42 Kunstwerken nimmt David Shrigley den Betrachter mit auf eine aufschlussreiche und zugleich spielerische Reise durch die Champagnerherstellung.

ENTDECKEN SIE DIE KUNSTWERKE

Querformat ist leider nicht verfügbar

Bitte gehen Sie aufs Hochformat zurück

Cookie Settings