Die Weine

Dom Ruinart Rosé 2004

The generosity
of the Ruinart Taste.

Im Jahre 1959 entsteht erstmals ein Dom Ruinart Blanc de Blancs, eine Ode an die Chardonnay-Traube. Dieser Wein kam 1966 auf den Markt. Bald darauf, im Jahr 1966, wurde der erste Dom Ruinart Rosé gemacht, der 1973 auf den Markt kam. Seitdem ist der Dom Ruinart Rosé das Aushängeschild der Expertise des Hauses. 

Dom Ruinart Rosé 2004 Dom Ruinart Rosé 2004
Dom Ruinart Rosé 2004 Dom Ruinart Rosé 2004
Dom Ruinart Rosé 2004

Dom Ruinart Rosé 2004

Dom Ruinart Rosé vereint in sich eine Balance, die eigentlich unmöglich erscheint: Temperament und seidige Textur einerseits, feingliedrige Aromatik andererseits. 
Dom Ruinart Rosé war immer schon eine einzigartige Cuvée durch seine 81% Chardonnay, sowie 19% zu Rotwein verarbeitetem Pinot Noir, hat er den Charakter eines "Blanc de Blancs Rosé". Lassen Sie sich nicht von dem hohen Anteil roten Wein veleiten zu denken der Wein habe eine dunkle Farbe. 

Der Kellermeister vinifiziert den Pinot Noir nicht um Tanine zu gewinnen, sondern Aroma. Dom Ruinart Rosé ist zweifelsohne einer der delikatesten, aromatischsten Rosé-Champagner. 
Dieser Wein zeichnet sich durch eine hohe Mineralität verbunden mit rauchigen Noten aus. 
Orientalische Gewürznoten, wilde Seerose und einen Hauch von getrockneten Rosenblüten findet man in der Nase und am Gaumen. 
Dom Ruinart Rosé 2004  setzt die Tradition großer Jahrgänge fort, wie zuletzt die unvergleichlichen 1998 und 2002, sowie all die Jahrgänge davor. 

DIESER JAHRGANGSCHAMPAGNER ÜBERRASCHT MIT SEINEN INTENSIVEN UND KOMPLEXEN PRIMÄRAROMEN

Download der Verkostungsnotiz
Geöffnet schließen

ENTDECKEN SIE DIE BILDERGALERIE ZU DOM RUINART ROSÉ 2004